Strände, Buchten und Meeresschwimmbecken


Sandstrände sind zwar eher eine Seltenheit auf der Insel El Hierro – aber dennoch gibt es an den wenig verbreiteten Stränden wunderschöne Bademöglichkeiten. Zudem sind an der Nordwestküste der Insel auch einige Meeresschwimmbecken angelegt, die ebenfalls zu Badespaß und Sonne pur einladen und dabei teilweise mit einem imposanten Ambiente der Steilküsten faszinieren. Einige der idealen Bademöglichkeiten im Atlantik sind nachstehend näher beschrieben:


Playa del Verodal


Playa del Verodal ist ein wunderschöner Sandstrand, der sich über eine Länge von einigen 100 Metern entlang der Westküste der Insel erstreckt. Mit seinem einzigartigen roten Sand ist der Strand Playa del Verodal ein besonderes Highlight, das einen imposanten Anblick. Am Strand gibt es auch einen Grillplatz, der mit Sitzbänken ausgestattet ist. Die Vegetation ist hier eher spärlich aufgrund der geringen Niederschläge im Westen der Insel El Hierro. An einigen Stellen des Strandes kann noch heute der Weg der Lava in Richtung Meer in früheren Zeiten entdeckt werden. Der Strand ist allerdings nur für sehr gute Schwimmer geeignet, da hier eine sehr starke Brandung des Atlantischen Ozeans herrscht. Für Wassersportler ist der Strand ideal und auch für Taucher, die die faszinierende Unterwasserwelt erkunden wollen. Der Strand wird auch oft als Basis für Tauch-Expeditionen genutzt.

 

La Restinga und der kleine Sandstrand im Hafen


Sehr gut zum Baden geeignet ist der kleine Sandstrand aus schwarzem Lavasand, der sich am Hafen von La Restinga befindet. La Restinga ist ein kleines Fischerdorf an der südöstlichen Spitze von El Hierros. Durch die Mole hat der Strand eine geschützte Lage und ist ideal zum Baden geeignet. Das Wasser ist trotz des Hafens sehr sauber und bietet Badespaß pur.


Lavabuchten der Cala de Tacoron


Die wunderschönen und atemberaubenden Lavabuchten der Cala de Tacoron sind nur etwa 5 bis 10 km von La Restinga entfernt. Auch hier können die Urlauber das Baden in sehr sauberem Wasser genießen und zudem beim Schnorcheln eine absolut faszinierende Meeresfauna entdecken und erleben. Schattige Grillplätze laden oberhalb der Badestellen zu einem gemütlichen Aufenthalt mit einer wundervollen Aussicht ein.


Mar de las Calmas


Das Meeresschutzgebiet Mar de las Calmas liegt an der Südküste von El Hierro - ebenfalls in der Nähe der Lavabuchten und von La Restinga. Mit einer beeindruckenden Artenvielfalt an Lebewesen und Pflanzen der Unterwasserwelt ist das Meeresschutzgebiet für Taucher ein absolutes Paradies. 

 

Badebucht von Tamaduste


Der an der Nordostküste gelegene Ort Tamaduste kann mit einer der schönsten Badebuchten aufwarten. Ein schön gestaltetes Naturschwimmbecken in der herrlichen Badebucht lädt zu perfektem Badevergnügen ein – geschützt vor der Brandung. Der Hintergrund der Badebucht wird von imposanten Steilklippen untermalt.


Playa de Timijiraque


Der dunkle Sandstrand der Playa de Timijiraque an der Ostküste lädt ebenfalls zum Baden ein. Die tiefe Sandbucht in der Nähe des Fährhafens ist über eine gut ausgebaute Straße, die zu dem Luxushotel der Insel führt bestens erreichbar. Solange das Meer ruhig und relativ frei von Wellen ist, kann hier problemlos geschwommen werden, aber auch zum Schnorcheln und auch zum Surfen ist der Playa de Timijiraque bestens geeignet.


Der Hafenstrand von Puerto de la Estaca


Der Strand im Hafen von Puerto de la Estaca an der Ostküste der Insel ist wegen der Mole perfekt vor der Brandung geschützt und lädt das ganze Jahr über zum Baden und Relaxen ein. Eine Hafenbar sorgt für das leibliche Wohl während des Strand- und Hafenaufenthalts.


Meeresschwimmbecken La Maceta


Im Tal El Golfo an der Nordwestküste der Insel El Hierro bieten sich einige Meeresschwimmbecken zum Baden und Schwimmen an. Sehr beliebt sind die 3 geschützten Badebecken der La Maceta, die sich etwa 2 km von Las Puntas befinden und durch Mauern vor der Brandung geschützt sind. Plattformen laden zum Sonnenbaden und ein Kiosk sowie eine Grillmöglichkeit sorgen für das leibliche Wohl. Auch Duschen und Trinkwasser sind in La Maceta vorhanden.


Felswannen von Charco Azul


Der Charco Azul liegt an der Nordwestküste der Insel, unterhalb des Ortes Los Llanillos ist von Felsen vor der Brandung geschützt und bietet attraktive Sonnenterrassen zum Ausruhen und Bräunen. Natürliche Felswannen laden hier zum Baden ein. Auch im Charco Azul existiert eine Wasser- und Grillstelle, die sich teilweise unter einem Höhlendach befindet.


Naturschwimmbecken Charco Manso bei Echedo


Charco Manso liegt im Norden der Insel El Hierro in der Gemeinde Valverde. Über einen Serpentinenweg mit einer atemberaubenden Aussicht gelangen die Badebegeisterten von Echedo aus zu dem wunderschön angelegten Naturschwimmbecken Charco Manso. Inmitten einer zerklüfteten Lavalandschaft in Rot-Schwarz bietet die Badestelle schon von weitem einen herrlichen Anblick. Bei ruhiger See können die Urlauber hier das Schwimmen und Schnorcheln perfekt genießen – allerdings sollte niemals die gefährliche Brandung in dieser Region der Insel El Hierro unterschätzt werden. Zum Sonnenbad laden Terrassen aus Vulkangestein ein und eine schattige Grillstelle, die mit Tischen ausgestattet ist, steht ebenfalls zur Verfügung. Über Stege und Treppen gelangen die Badegäste ins Wasser oder auch zu den Höhlen, die sich im Gestein befinden.


La Caleta


Hübsch gestaltete Meerwasserbecken erwarten die Besucher der flachen Landzunge von La Caleta im Osten der Insel El Hierro. Natürliche Stege führen die Badegäste zum Wasser, um dort geschützt baden und entspannen zu können. Für die kleinen Badegäste wurde hier extra ein separater Planschbereich angelegt.