Religion


Die Mehrheit der Bevölkerung auf El Hierro ist streng römisch-katholisch. Viele der Feste, die auf der Insel stattfinden, basieren auf einem religiösen Hintergrund. Dennoch spiegelt sich auch noch die Tradition und die Riten aus den Zeiten der Ureinwohner bei den religiösen Festlichkeiten auf El Hierro wider. In vielen traditionellen und religiösen Festen auf der kleinsten Insel der Kanaren sind auch Bräuche aus den Urzeiten eingebunden.

 

Bis zur Eroberung im Jahre 1405 durch Bethencourt lebten die Bimbaches friedlich auf der Insel El Hierro und hatten ihre eigenen Riten und religiösen Bräuche. Nach der Eroberung folgte auch die Christianisierung und die Einwohner auf der Kanareninsel mussten sich zum römisch-katholischen Glauben bekennen.